AUSGABE 23. März 2018

Frederik Brantner, Gründer und CEO von Magazino
IMX trifft Magazino auf der LogiMAT 2018
Frederik Brantner, Gründer und CEO von Magazino

Frederik Brantner | Magazino

Frederik Brantner | Magazino

Frederik Brantner ist Gründer und CEO von Magazino und hat mit seinem Startup bereits eine Vielzahl von Preisen erhalten, darunter „Bestes Produkt“ auf der LogiMAT, den „Handling Award“ und den „VDI-Innovationspreis“.

Beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.
Magazino entwickelt und baut wahrnehmungsgesteuerte Roboter, die vollständig autonom einzelne Objekte in Warenlagern erkennen, greifen, transportieren und ablegen können.

Welche agilen Methoden kommen bei Ihnen zum Einsatz?
Magazino war schon immer sehr entwicklungsgetrieben. Unsere Roboter sind bereits in einem sehr frühen Stadium für erste Tests in die Lager der Kunden gekommen. Gerade in der Anfangsphase waren manche Bauteile für einen Prototyp noch gar nicht geliefert, da wurde bereits an der nächsten Iterationsstufe entwickelt. Hilfreich war hierbei oft der Einsatz von 3D-Druckern.
Neben Scrum-Meetings und Sprints in der Softwareentwicklung spielen Teamevents bei uns eine wichtige Rolle, um die Kommunikation auch zwischen einzelnen Abteilungen auf einem hohen Niveau zu halten.

Stichwort Digitalisierung. Wie verorten Sie Deutschland bei diesem Thema?
Die Digitalisierung ist vielerorts ja schon längst in vollem Gange und mittlerweile auf jeder Agenda. Der spannende Punkt wird sein, wie es gelingt, Menschen, Maschinen und bestehende Prozesse auf eine wirtschaftlich sinnvolle Art digital zu verknüpfen, damit auch wirklich Mehrwert entsteht.

Was sind die größten Hindernisse, um Ihr Produkt noch erfolgreicher machen zu können?
Die reale Welt, mit all ihren Zufällen, ist für autonome Systeme einfach noch unglaublich komplex. Die größte Herausforderung liegt darin, den Robotern genügend Improvisationstalent mitzugeben, damit sie auch Probleme lösen können, über die wir heute noch gar nicht nachgedacht haben.

Sie nehmen am #InnovationDay 2018 in Martinsried teil. Wird man Ihre Innovation dort aktiv testen können?
Unser Roboter TORU wird beim #InnovationDay in Martinsried ausgestellt und kann dort aus nächster Nähe begutachtet werden.

Mehr Informationen zu Magazino finden Sie unter www.magazino.eu
Weitere Informationen zum #InnovationDay 2018 erhalten Sie unter www.management-excellence.de/innovationday2018

Frederik Brantner, Gründer und CEO von Magazino
IMX trifft Magazino auf der LogiMAT 2018

Die Person Frederik Brantner

Frederik Brantner (CEO) hat bereits mit 16 sein erstes Unternehmen gegründet. Sein Studium hat er mit einem Master of International Management/CEMS abgeschlossen. Er lebte in den USA, Ecuador, Südafrika, Tschechien und Spanien. Er startete das Projekt Magazino Ende 2011, im Jahr 2014 wurde die GmbH gegründet. Das Startup ist mittlerweile zu einem der größten Teams für perzeptionsgesteuerte Robotik in Europa angewachsen und entwickelt intelligente Kommissionier-Roboter für die Intralogistik. Frederik war Stipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, wurde 2016 ausgezeichnet als einer der „Innovatoren unter 35“ und ist LEO Preisträger 2017 als Zukunftsmacher Innovationen.

Frederik Brantner | Magazino

Frederick Brantner ist Gründer und CEO von Magazino und hat mit seinem Startup bereits eine Vielzahl von Preisen erhalten, darunter „Bestes Produkt“ auf der LogiMAT, den „Handling Award“ und den „VDI-Innovationspreis“.

Beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.
Magazino entwickelt und baut wahrnehmungsgesteuerte Roboter, die vollständig autonom einzelne Objekte in Warenlagern erkennen, greifen, transportieren und ablegen können.

Welche agilen Methoden kommen bei Ihnen zum Einsatz?
Magazino war schon immer sehr entwicklungsgetrieben. Unsere Roboter sind bereits in einem sehr frühen Stadium für erste Tests in die Lager der Kunden gekommen. Gerade in der Anfangsphase waren manche Bauteile für einen Prototyp noch gar nicht geliefert, da wurde bereits an der nächsten Iterationsstufe entwickelt. Hilfreich war hierbei oft der Einsatz von 3D-Druckern.
Neben Scrum-Meetings und Sprints in der Softwareentwicklung spielen Teamevents bei uns eine wichtige Rolle, um die Kommunikation auch zwischen einzelnen Abteilungen auf einem hohen Niveau zu halten.

Stichwort Digitalisierung. Wie verorten Sie Deutschland bei diesem Thema?
Die Digitalisierung ist vielerorts ja schon längst in vollem Gange und mittlerweile auf jeder Agenda. Der spannende Punkt wird sein, wie es gelingt, Menschen, Maschinen und bestehende Prozesse auf eine wirtschaftlich sinnvolle Art digital zu verknüpfen, damit auch wirklich Mehrwert entsteht.

Was sind die größten Hindernisse, um Ihr Produkt noch erfolgreicher machen zu können?
Die reale Welt, mit all ihren Zufällen, ist für autonome Systeme einfach noch unglaublich komplex. Die größte Herausforderung liegt darin, den Robotern genügend Improvisationstalent mitzugeben, damit sie auch Probleme lösen können, über die wir heute noch gar nicht nachgedacht haben.

Sie nehmen am #InnovationDay 2018 in Martinsried teil. Wird man Ihre Innovation dort aktiv testen können?
Unser Roboter TORU wird beim #InnovationDay in Martinsried ausgestellt und kann dort aus nächster Nähe begutachtet werden.

Mehr Informationen zu Magazino finden Sie unter www.magazino.eu
Weitere Informationen zum #InnovationDay 2018 erhalten Sie unter www.management-excellence.de/innovationday2018

Die PersonFrederik Brantner

Frederik Brantner (CEO) hat bereits mit 16 sein erstes Unternehmen gegründet. Sein Studium hat er mit einem Master of International Management/CEMS abgeschlossen. Er lebte in den USA, Ecuador, Südafrika, Tschechien und Spanien. Er startete das Projekt Magazino Ende 2011, im Jahr 2014 wurde die GmbH gegründet. Das Startup ist mittlerweile zu einem der größten Teams für perzeptionsgesteuerte Robotik in Europa angewachsen und entwickelt intelligente Kommissionier-Roboter für die Intralogistik. Frederik war Stipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), wurde 2016 ausgezeichnet als einer der „Innovatoren unter 35“ und ist LEO Preisträger 2017 als Zukunftsmacher Innovationen.

Impressum
IMXINSTITUTE FOR MANUFACTURING EXCELLENCE GmbH

Fraunhoferstr. 22 | 82152 MartinsriedT: +49 89 3066882-0F: +49 89 3066882-29www.i-m-x.de

Geschäftsführender Gesellschafter:Prof. Dr.-Ing. Raimund KlinknerHRB 197426 Amtsgericht MünchenSteuernr. 143/150/21252USt-IdNr. DE281981425

Sie möchten mehr Wissen? Senden Sie Ihre Nachricht an: info@i-m-x.deVervielfältigung oder Verbreitung unterliegt der ausdrücklichen Genehmigung.Falls Sie IMX info abbestellen möchten, senden Sie Ihre Benachrichtigung bitte an diesen Link.